Was:
Du wirst passiv gestreckt, gedehnt und in Yoga-Positionen gebracht. Deine Aufgaben sind vor allem „nichts zu tun“, dich zu entspannen, zu atmen.
Zugleich wird durch meine Arbeit –  das Druckgeben und Loslassen (mit Daumen, Handflächen, Ellbogen, Füßen ..) – die Energie wieder in alle Teile deines Körpers verteilt, Blockaden werden gelockert oder aufgelöst. Deine Gelenke werden wieder optimal versorgt.

Nuad kann sowohl entspannen als auch anregen – je nachdem was für dich gerade Thema ist.

Thai Yoga Massage wird hier im Westen auch liebevoll als „Yoga für Faule“ bezeichnet. Für mich ist die Beschreibung als „Sacred Dance“ mindestens so passend. Es ist ein Geben und Nehmen und ein „miteinander arbeiten“.

Wie:
In bequemer Kleidung wird Thai Yoga Massage auf einer dickeren Matte am Boden ausgeführt.

Wann:
Termine nach Vereinbarung. Eine Stunde ist mindestens notwendig fürs Ankommen und einen gemeinsamen Flow zu finden. Beim ersten Mal nehmen wir uns etwas mehr Zeit fürs Kennenlernen, was deine Beweggründe und Erwartungen sind, bevor wir mit der Session starten.
Bei jedem weiterem Mal gibt es am Anfang ein kurzes Check-In um ein wohltuendes und gesundheitsförderndes Arbeiten miteinander zu gewährleisten.

Wieviel:
60 EUR/1 Stunde

Wo:
1220: Anshen-Gesundheitszentrum, Fiebrichgasse 2d/Top 1, 1220 Wien
1210: Ena´s Praxis / Naturkostladen, Josef-Flandorfer-Straße 2, 1210 Wien
1200: HeartSpace, Wallensteinstrasse 66, 1200 Wien (NEU ab Mitte April)

Bei dir daheim (allerdings brauchst du genug Platz und es sollte auch möglich sein, ungestört die ganze Sitzung zu arbeiten)
Wenn ich zu dir komme, fällt eine Fahrkostenpauschale von 8 EUR innerhalb Wiens an (ausgenommen 21./22. bzw. 18./19./20. Bezirk)